Über Elb-Dampfer?

Auf dieser Seite geht es nicht um nostalgische Schifffahrten auf der Elbe, nicht um Hafenrundfahrten oder ähnliches auch wenn der Domainname dies vielleicht vermuten lässt.

elbdampfer_300x300Der Begriff DAMPFER steht hier im Zusammenhang mit der Benutzung von elektrischen Dampfgeräten, fälschlicherweise oft als E-Zigaretten betitelt. Verwender solcher Geräte werden als DAMPFER nicht aber als Raucher bezeichnet, was bereits einen der nächsten Irrglauben zu dieser Thematik darstellt. Und die Elbe findet sich in diesem Namen deswegen wieder, weil mein persönlicher „Heimathafen“ eben nun mal Hamburg ist.

Anzeige

Das Dampfen ist relativ schnell zu meinem Hobby geworden was ich mir ein paar Wochen vor meinem Umstieg hätte nicht vorstellen können. Die Technik sowie die Vielfalt an Dampfgeräten begeistern mich. Aus Neugierde wurde ein gesteigertes Interesse und schlußendlich das Hobby. Beim Tabakrauchen konnte ich das so nie behaupten. So entstand am Ende der Name dieser Webseite – ELB-DAMPFER.

Wer steckt hinter ELB-DAMPFER?

Das bin ich, Thomas, Dampfer seit Juni 2015. Das ist zwar noch nicht lange, aber jeder fing irdgend wann mal damit an. Ich habe ja Zeit.

In dem halben Jahrhundert welches inzwischen hinter mir liegt habe ich mehr als die Hälfte davon geraucht. Um etwas genauer zu sein – rund 32 Jahre. Hauptsächlich waren dies Zigaretten, aber auch zwischendrin mal Pfeifen und zuletzt Zigarillos der Kosten wegen. Fünf Euro und mehr für lediglich 17 Glimmstengel sind mir neben dem nicht zu irgnonierenden gesundheitlichen Aspekt schlichtweg zuviel gewesen um dieses Rauchlaster weiterhin zu betreiben.

Doch mit diesem „kranken Spuck“ ist seit Juni 2015 nun endgültig vorbei. Ich bin mit einem Kanger Evod Starter Kit zum Nichtraucher geworden. Klar wird es jetzt den einen oder anderen geben der sagt, aber du rauchst doch trotzdem.

Nein, tu ich eben nicht. Denn Dampfgeräte erzeugen keinen Rauch. Rauch entsteht nur, wenn etwas verbrennt wird. In Dampfgeräten wird nichts verbrannt sondern es wird  – wie der Name schon verdeutlicht – etwas verdampft. Nicht zuletzt deshalb ist die Bezeichnung E-Zigarette für ein Dampfgerät falsch gewählt weil sie etwas suggeriert was nicht den tatsächlichen Fakten entspricht.

Und genau deswegen können die über zwei Millionen Dampfer in Deutschland (Stand 2014) sowie ich felsenfest ohne dabei auch nur ansatzweise rot zu werden behaupten:

Wir sind Nichtraucher und das ist gut so!

Rauchfrei-Ticker by X-PRESSIVE.COM

Dampfen ist ein Hobby was ich vom Konsum einer Tabakzigarette nicht unbedingt behaupten würde. Aus heutiger Sicht traue ich mich das so zu beurteilen. Als Dampfer verfalle ich bei der Ausübung meines Hobbys nicht wie Raucher einer hektisch anmutenden Handlung. Ich kenne es selbst von mir. Packung auf, Kippe raus, schnell anzünden, daran ziehen wie eine gnadenlos übersteuerte Kreiselpumpe und wieder ausdrücken. Knapp ein Drittel des Glimmstengels ist ohnehin wertlos verraucht. Und schon wieder sind 30 Cent zu Asche verwandelt worden.

Dampfer sind zu einer großen Zahl Genußmenschen die sich Zeit nehmen. Wir sind ja auch schließlich nicht auf der Flucht, außer vor den tausenden Schadstoffen einer Tabakzigarette.

Weiterhin wird es auf dieser Seite neben Produktvorstellungen (aus Anwendersicht), Selbsterfahrungen etc. darum gehen, das Dampfen in ein „richtiges Licht“ zu stellen und die zahllos kursierenden Falschmeldungen der Tabaklobby, Steuereintreibungsinstitution und anderen „Fachleuten“ rund um das Dampfen mit Fakten zu widersprechen. Nicht weil ich auf Krawall gebürstet wäre sondern deswegen, weil ungenügend recherchierte und/oder bewusst falsche Behauptungen einfach keine Argumentationsgrundlage darstellen – nicht mal eine schlechte!

Um was es auf dieser Seite nicht gehen wird

Es wird auf diesen Seiten nicht darum gehen Personen die auch heute noch Tabakzigaretten konsumieren in irgendeiner Art und Weise zu diskriminieren, abzustempeln, in ein Klischee abzudrängen oder anderweitig als die schlechteren Menschen darzustellen. Das ist nicht meine Berufung als Dampfer. Schließlich waren die sehr viele Dampfer irgendwann einmal selbst Raucher. Und wenn Dampfer eines nicht sind ist es militant. Das kann ich von einigen Ex-Rauchern und Nicht-Dampfern durchaus behaupten weil ich es oft genug erlebt hatte.

Die „Familie der Dampfer“ ist, wenn ich das mal so salop darstellen darf, ein friedliches Völkchen von Leuten wie Du und ich, die sich ohne Stress und Hektik dem Genuß ihrer Liquids in einem der vielen verschiedenen Dampfgeräten verschrieben haben. Nicht mehr und nicht weniger. So einige besitzen stattliche Sammlungen von Dampfgeräten was auch für ein Hobby spricht oder kennst Du jemanden der leere Kippenschachteln im Schrank stehen hat?

Mit der Friedfertigkeit ist es allerdings dann vorbei wenn sogenannte Fachleute über das Dampfen schlecht recherchierten Unfug veröffentlichen. Jeden Hirnkrebs muss man ja dann auch nicht schweigend hinnehmen vorallem wenn er nur einem dient – einer Erhaltung bzw. Steigerung der Tabaksteuereinnahmen.

[yellow_box]Sollten jetzt noch Fragen auftauchen, schreib mir einfach und ich werde darauf aus meiner Sicht heraus antworten. Unter Umständen in einem eigenen (auf Wunsch auch anonymisierten) Artikel wenn das Thema für andere ebenfalls interessant sein könnte.[/yellow_box]

Jetzt aber genug palavert. Ich begrüße Dich beim ELB-DAMPFER, wünsche Dir viel Spaß beim Lesen meines „Gedampften“ und würde mich freuen wenn Du wieder einmal vorbeischaust. GUT DAMPF.

Nachtrag: Ein Interview zu elb-dampfer.de gibt es hier nachzulesen.