Bester Verdampfer, bestes Liquid, beste Wicklung

Welcher Verdampfer ist der Beste? Welches Liquid oder Aroma ist absolut top? Mit welcher Wicklung kann ich den besten Geschmack rausholen? Ist beim Draht Kanthal besser oder V2A? Soll ich die Wicklung „spaced“ machen oder als Microcoil? Was für eine Watte soll ich benutzen?

Es sind Fragen die man in jedem Forum oder FB-Gruppe in großer Zahl finden kann. Es sind berechtigte Fragen die nicht nur alleine von Ein- bzw. Umsteigern kommen. Auch Dampfer die schon länger „mit dabei“ sind suchen nach einer Antwort. Und so zahlreich die Fragen auch auftauchen, die Zahl der Antworten dazu ist noch um ein Vielfaches größer. Alles andere als eine befriedigende Situation für jemand der vielerorts und händeringend nach Antworten sucht – aber zunächst durchaus nachvollziehbar.

Anzeige

Bester Verdampfer, bestes Liquid, beste Wicklung, beste Watte

das besteGeht es um eine Anschaffung sind wir immer auf der Suche nach „dem besten“. Das ist beim Kauf eines Fernsehers nicht anders als beim Staubsauger. Und natürlich auch wenn es um das Dampfen geht. Doch wo man beim Fernseher oder Staubsauger tatsächlich noch stichhaltige Tipps geben kann hört es bei der Dampferei schon auf, noch bevor es überhaupt angefangen hat.

Dampfen und was man dann als „das Beste“ bezeichnet ist von jeder Menge Faktoren abhängig. Ganz im Vordergrund befindet sich stets das persönliche Geschmacksempfinden.

Der Dampfer selbst ist Maßstab dessen was „das Beste“ ist

Ja es gibt sie, die sogenannten Geschmacksverdampfer von verschiedenen bekannten Herstellern. Selbst unter den geklonten Verdampfern gibt es Modelle die keinesfalls als schlecht zu bezeichnen sind. Ist ein Verdampfer der als Geschmacksverdampfer bezeichnet wird ein echter Garant dafür, dass es mir wirklich schmeckt? Nein ist er nicht. Wie gut oder weniger gut etwas schmeckt liegt unsere Zunge fest, niemand anderer.

Der Aufbau eines Verdampfers nimmt durchaus großen Einfluss auf die spätere Geschmacksintensität. Auch die verwendeten Coils spielen eine Rolle wobei man nun nicht pauschal behaupten kann, dass Selbstwickelverdampfer (SWV) immer besser schmecken werden als Verdampfer mit Fertigwicklungen. Ebenso kann eine ganz simple Single-Microcoil besser sein als so manch hochgelobte Clapton- oder Alien-Coil. Gerade dies ist ein sehr oft ein im wahrsten Sinne des Wortes heißes Streitthema in den einschlägigen Foren. Unter dem Strich liegt jeder mit seiner Behauptung richtig – für sich selbst.

Ganz genauso verhält es sich mit Basen, mit den fast unüberschaubar vielen Wattevarianten welche inzwischen auf dem Markt (oder auch inzwischen schon wieder verschunden) sind, dem traditionellen oder Sub-Ohm-Dampfen, den vielen Drahtvariationen, Liquids und Aromen. Als „das Beste“ bezeichne ich immer dann etwas, wenn es für mich persönlich stimmig ist und ich mein angestrebtes Ziel erreicht habe. Dabei sollte man nie vergessen, „mein Bestes“ muss nicht zwangsläufig „Dein Bestes“ sein und natürlich umgekehrt.

Tipps und Anregungen sammeln – selbst ausprobieren

Sinn und Zweck der Foren ist es sich auszutauschen, Erfahrungen und Ideen zu sammeln sowie diese ggf. selbst zu testen. Die letztendliche Entscheidung kann niemand für mich treffen. Jemanden als unwissend, dumm oder sonst etwas hinzustellen nur weil er nun mal seine Fertigwicklung mit 1,8 Ohm im „Billigverdampfer“ für DAS Geschmackserlebnis hält ist schlichtweg anmaßend. Hier sollten sich so manche Dampferinnen und Dampfer wirklich mal an die eigene Nase fassen. Auch ihr seid mal umgestiegen und nicht als Dampfgurus vom Himmel gefallen 😉 .

Das Schöne am Dampfen ist doch, alles kann – nichts muss. Nur durch probieren findet jeder sein für ihn perfektes Setup, beim Verdampfer, beim Aroma und überhaupt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.